Samstag, 28. Mai 2022

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Pfingst-Ikone, Marienkirche Ludwigshafen 

Am Pfingstmontag um 17 Uhr findet der traditionelle Ökumenische Gottesdienst in der Marienkirche in Ludwigshafen statt

Ludwigshafen. Pfingsten gemeinsam feiern: Das hat in Ludwigshafen eine gute Tradition. Seit 2009 gestalten die Griechisch-Orthodoxe, die Römisch-Katholische, die Protestantische und die Evangelisch-Freikirchliche (Baptisten-)Gemeinde am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst in der Orthodoxen Marienkirche. Zuvor hatten die Katholiken, Protestanten und Baptisten in der Apostelkirche einen ökumenischen Pfingstgottesdienst gefeiert. 

"Seit 2016 feiern wir in diesem Gottesdienst die Artoklasia", informiert Hans-Erhard Wilms von der Baptistengemeinde. Das griechische Artoklasia heißt übersetzt "Brotbrechen" und ist ein Ritus, der in den orthodoxen Ostkirchen sowie teilweise auch in den griechisch-katholischen Kirchen gegen Ende von Vespern oder Vigilfeiern vollzogen wird. 

Der Gottesdienst wird von folgenden Personen gestaltet:

von der Griechisch-Orthodoxen Kirche:
Erzpriester Konstantinos Zarkanitis
Priester Vafiadis
Olga Papazoglou

von der Katholischen Kirche:
Pfarrer Josef Damian Szuba

von der Protestantischen Kirche: 
Prädikant Siegfried Gleich

von der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten): 
Hans-Erhard Wilms 
Bärbel Wilms 

Der Gottesdienst beginnt am Pfingstmontag, 6. Juni, um 17 Uhr. 

Foto: Dekanat Ludwigshafen