Mittwoch, 28. September 2022

30 Jahre SKFM im Bistum Speyer

Hans-Joachim Schulz, Vorsitzende des SKFM Verbandes bei seiner Rede im historischen Ratssaal. 

Zum Jubiläum: Festgottesdienst im Speyerer Dom und Ehrung der Ehrenamtlichen im historischen Ratssaal

Speyer. Die Domkapitulare Franz Vogelgesang und Georg Müller eröffneten am 16. September mit drei weiteren geistlichen Beiräten aus den SKFM Vereinen den Jubiläumsgottesdienst im Speyerer Dom. Organist Oliver Schreyer und Kantor Philip Schreyer bereicherten den Festgottesdienst durch ihre musikalische Gestaltung.

Der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) begleitet seit seiner Gründung mit Haupt- und Ehrenamtlichen die ihm (derzeit über 1.100) anvertrauten Menschen nach dem Grundsatz „Was willst Du, dass ich Dir tue“ – diese Frage stand auch Mittelpunkt des Evangeliums im Gottesdienst.

Im Anschluss daran folgte im historischen Ratssaal in Speyer die Ehrung der beim SKFM Engagierten. Zahlreich erschienen waren an dem Tag die Ehren-, Hauptamtlichen, sowie Freunde der SKFM Vereine und weitere geladene Gäste, unter ihnen Monika Kabs (Bürgermeisterin Stadt Speyer), Dr. Christopher Wolf (Diözesanleiter Malteser im Bistum Speyer), Achim Rhein (Leiter der überörtlichen Betreuungsbehörde Mainz) und  Stephan Buttgereit (Generalsekretär SKM Bundesverband).

„30 Jahre SKFM Fachverband im Bistum Speyer stehen für engagiertes, sozialarbeiterisches und christliches Engagement“, so Hans-Joachim Schulz, Vorsitzende des SKFM Verbandes, bei seiner Eröffnungsrede des Festaktes. Er blickte auf die Entwicklung des SKFM zurück und auf die vor 30 Jahren abgeschaffte Vormundschaft und Gebrechlichkeitspflege – und die damals damit einhergehende Bevormundung und Entmündigung hilfsbedürftiger Menschen. Ein Paradigmenwechsel, den der SKFM im Bistum Speyer, nach Gründung auf Initiative des Caritasverbandes, umzusetzen hatte. 30 Jahre Betreuungsrecht und SKFM - damals wie heute stehen der Wunsch, Wille und das Wohl der betreuten Menschen im Vordergrund.

Salvatore Heber (Diözesangeschäftsführer des SKFM Verbandes) und Stephan Buttgereit (Generalsekretär des SKM Bundesverband) ehrten dann 22 Personen, die stellvertretend für die fast 700 ehrenamtlich Engagierten und Mitglieder standen. Ihnen wurden für ihr außergewöhnliches Engagement die Ehrennadel und Urkunde des SKM überreicht.

Umrahmt wurde die Feierstunde durch Beiträge der Mundartkünstlerin Edith Brünnle wie das Stück „Ehrenamt – ich häts jo ach gemacht“ und des Jazztrios „Daniel Krüger Band“.

Text: SKFM/Foto: Rainer Voss