Donnerstag, 22. September 2022

Aktion Dreikönigssingen auch im zweiten Corona-Winter erfolgreich

Auch 2022 haben die Sternsingerinnen und Sternsinger im Bistum viele kreative Möglichkeiten gefunden, den Segen in die Häuser zu bringen. 

Sternsinger im Bistum Speyer sammeln rund 893 000 Euro

Speyer/Aachen/Düsseldorf. Die Sternsinger haben trotz der Einschränkungen im zweiten Corona-Winter ein beeindruckendes Sammelergebnis erzielt. 38,6 Millionen Euro (exakt: 38.564.215,71 Euro) kamen bei der 64. Aktion Dreikönigssingen zusammen. Genau 892.981,13 Euro  trugen die Sternsingerinnen und Sternsinger aus dem Bistum Speyer zu dieser Summe bei. Im Jahr zuvor hatten sie  842.090,83 Euro gesammelt.

In vielen der 8.423 Gemeinden und Gruppen nutzten die Mädchen und Jungen zum Jahresbeginn 2022 alternative Aktionsformen, um kontaktlos den Segen zu den Menschen zu bringen und Spenden für Gleichaltrige in aller Welt zu sammeln. Seit dem Start der Aktion 1959 kamen damit insgesamt rund 1,27 Milliarden Euro zusammen. Mehr als 77.400 Projektmaßnahmen für benachteiligte und Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa konnten damit seit Beginn der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder unterstützt werden.

Auch im zweiten Aktionsjahr in Folge mussten die Sternsinger wegen der Corona-Pandemie vielfach auf die traditionellen Hausbesuche verzichten. Die Verteilung von Segensbriefen, Sternsinger-Stände an belebten Orten oder Sternsinger-Drive-ins – dank der 2021 bereits gesammelten Erfahrungen gelang es den Begleitenden gemeinsam mit ihren Sternsingergruppen erneut, alternative und kontaktarme Aktionsformen vor Ort umzusetzen. Die Träger der Aktion Dreikönigssingen, das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), sind dankbar für diesen Einsatz der vielen kleinen und großen Königinnen und Könige.

"Trotz wiederkehrender widriger Umstände bei der diesjährigen Sternsingeraktion haben die Kinder und Jugendlichen in unserem Bistum viele kreative Möglichkeiten gefunden, den Segen in die Häuser zu bringen und sich für die Gesundheitsversorgung in Afrika einzusetzen. Wir sind dankbar und stolz auf alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen, die vor Ort für die Organisation der Gruppen Verantwortung übernehmen und auf alle, die tapfer in den Straßen unserer Bistums unterwegs waren", so Matthias Schmitt und Elisabeth Bauer, die für die Sternsingeraktion im Bistum Speyer verantwortlich sind.

„Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“, lautet das Motto der nächsten, 65. Aktion Dreikönigssingen. Dabei rücken die Sternsinger den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt und machen auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt leiden. In diesen Tagen werden die Materialien zur Vorbereitung der Aktion in den Gemeinden verschickt, in denen auch das Spendenergebnis 2022 veröffentlicht wird. Bundesweit eröffnet wird die Aktion am 30. Dezember in Frankfurt am Main (Bistum Limburg).

Text: Kindermissionswerk-is/Foto: Kindermissionswerk - Martin Steffen