Fortbildungskalender Prävention 2022/23

Liebe Mitarbeiter*innen, liebe Kolleg*innen,                                                                                         

wir freuen uns Ihnen/Euch neue Termine für die Aufbauschulungen im Schuljahr 2022/23 für den Bereich Pastorales Personal zum Thema Prävention sexualisierte Gewalt anbieten zu können. Die Schulungen können von allen Kolleg:innen im Bereich Pastorales Personal, (pädagogische) Referent:innen und Lehrer:innen aus den Hauptabteilungen I-III und der Zentralstelle besucht werden.

Vorgesehen ist, dass Jede und Jeder in regelmäßigen Abständen eine ganztägige Schulung besucht und dabei in einem gewissen Rahmen Wahlmöglichkeiten hat. Die Schulungsangebote sind in drei „Töpfe“ unterteilt:

Topf A: Basisschulung Prävention wird ab sofort nur als eLearningModul angeboten. Sie können Sich mit Ihrem Zugang zum Videokonferenzsystem des Bistums einloggen oder ohne Bistumsmailadresse unter folgendem Link http://praeventionskurs.bistum-speyer.de/ registrieren.

Topf B:     Mein persönliches Handeln reflektieren (z.B. Nähe und Distanz).

Topf C:     Handwerkszeug/Instrumente (z. B. Institutionelle Schutzkonzepte).

Diese drei Töpfe müssen in beliebiger Reihenfolge durchlaufen werden, bevor wieder aus dem zuerst gewählten Topf eine Schulung absolviert werden kann.

Wer bisher (oder seit mehr als fünf Jahren) keine Präventionsschulung besucht hat, muss bis Ende des Jahres 2022 das eLearning Modul Wissen.Erkennen.Handeln in Absprache mit den direkten Dienstvorgesetzten durchlaufen!

Die Anmeldung für die Kursangebote aus dem Topf B und C ist ab sofort per E-Mail im Sekretariat der Koordinationsstelle Prävention möglich: praevention@bistum-speyer.de

Sollten Sie bei unserem Angebot nicht Ihre Wunschfortbildung finden, werden auch die Schulungen der HA II und externe Angebote anerkannt, sofern diese als Präventionsschulungen für den Bereich sexualisierte Gewalt ausgeschrieben sind und ebenfalls mindestens ganztätig stattfinden.

Es wäre eine gute Sache, wenn die Teilnehmer:innen der Fortbildungen im Sinne des Klimaschutzes und natürlich auch zum weiteren Austausch Fahrgemeinschaften bilden. Deshalb werden wir die Informationen kurz vor der jeweiligen Veranstaltung mit offenem Verteiler versenden. Die Absprachen zu den Fahrgemeinschaften treffen Sie dann bitte in Eigeninitiative.

Bei den Schulungen handelt es sich um ganztägige Veranstaltungen, die in der Regel von 9:00 bis 16:00 Uhr dauern.

Achtung: Die Teilnahme an der Schulung wird durch eine Teilnahmebestätigung bescheinigt, die den Teilnehmer:innen am Ende der Veranstaltung ausgehändigt wird. Eine Kopie dieser Bescheinigung wird nach erfolgter Teilnahme an der Fortbildung durch die Koordinationsstelle Prävention zeitnah an die Personalabteilung zur Veraktung weitergeleitet.

Mit diesem Angebot wünschen wir Ihnen viele Anregungen für die tägliche Arbeit, wachsende Handlungssicherheit und Sprachfähigkeit im Bereich Prävention und einen guten Weg hin zu einer „Kultur der Achtsamkeit“.

Der vorliegende Schulungskalender wird im Laufe des Jahres aktualisiert und erweitert.

                                          

Aufbauschulung aus Topf C

"Institutionelle Schutzkonzepte"

Was ist ein Institutionelles Schutzkonzept? Welche Bausteine muss es enthalten? Wie gehen wir das am besten an, wenn wir ein Schutzkonzept erstellen wollen? Wie gewinnen wir Mitstreiter*innen? Welche Rolle kommt der Leitung zu?

All diesen und natürlich auch Ihren konkreten Fragen wollen wir in diesem Schulungsmodul nachgehen und sie beantworten. Zusätzlich wird es Praxis- und Materialtipps geben.

Termin und Veranstaltungsort:

16. November 2022, Mittwoch, Haus Maria Rosenberg / diese Fortbildung ist AUSGEBUCHT, es gibt eine Warteliste!

Beginn: 9:00 Uhr     Ende: 16:00 Uhr

Max. 25 Teilnehmer*innen

Referentin: Christine Lormes

 

Aufbauschulung aus Topf B

"Nähe und Distanz in der täglichen Arbeit"

Gerade in der Seelsorge und der pädagogischen Arbeit mit Menschen und in Teams ist Nähe ein zentrales Moment. Ebenso wesentlich ist es dennoch eine professionelle Distanz zu wahren und zwischen beiden die richtige Balance zu finden und das eigene Handeln immer wieder zu reflektieren.

Nach einem theoretischen Input wollen wir uns mit praktischen Übungen dem Thema nähern und es vertiefen. Gerne können Fallbeispiele ins Plenum eingebracht werden.

Termine und Veranstaltungsorte:

18. Oktober 2022, Dienstag, Schönstatt-Zentrum Marienpfalz, Herxheim

3. November 2022, Donnerstag, Schönstatt-Zentrum Marienpfalz, Herxheim

Beginn: 9:00 Uhr     Ende: 16:00 Uhr

Max. 16 Teilnehmer*innen

Referentin: Christine Lormes, Präventionsbeauftragte des Bistums