Was ich erklären kann, nimmt Angst.

Es ist leicht Menschen Angst zu machen. Umso wichtiger ist es in diesen Tagen, den Kopf und den Verstand mit einzubeziehen. Bei allen verständlichen und berechtigten Gefühlen, ist das Wissen um Fakten und Zusammenhänge sowie das Kennen von Lösungsstrategien entscheidend. Informationen schützen und können helfen, die Kontrolle zu behalten und einander bestmöglich beizustehen.

Thomas Stephan, Schul- und Notfallseelsorger

 

KrisenBlog

Probleme lösen

Avatar of MWSMWS - 18. Mai 2020 - KrisenBlog

„Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück“, heißt der Titel eines Romans von Nelly Arnold aus dem Jahre 2014. Der Titel hat zwar eigentlich nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun, indem es um die Suche nach dem perfekten Partner geht, ist aber dennoch bedenkenswert für den Umgang mit angebotenen Lösungsansätzen.

Gerade die Corona-Zeit strotzt vor Problemen und dementsprechend gibt es Tipps und Hilfen in Hülle und Fülle. Die Qual der Wahl ist angesagt und es liegt vermeintlich nur am Engagement und Leidesdruck der Betroffenen, bis die „richtige“ Strategie aus der Misere gefunden werden kann.

Ruckzuck Lösungen gehen allerdings an der Wirklichkeit vorbei und blenden die Komplexität des Lebens und der Menschen aus. Wohlwissend, dass „Geduld“ ein überstrapaziertes Wort ist, das viele nicht mehr hören können, ist es dennoch von entscheidender Bedeutung. Weiterhin entpuppt sich das „Muss“ nicht selten als alternativlos, das eine eigene positive Dynamik entwickeln kann, wenn gar nichts mehr zu gehen scheint.

In „Vogelstraußmanier“ lassen sich keine Probleme lösen und demzufolge braucht es allgemeine Leitlinien, die im Prozess des Abwägens und der Bewältigung eine wichtige Rolle spielen sollten:

  1. Struktur hilft gegen Chaos.
  2. Sicherheit geht vor Schnelligkeit.
  3. Eigene Grenzen akzeptieren.
  4. Eigenen Halt haben.
  5. Auf eigene Bedürfnisse achten.

Es gibt keinen Stein der Weisen (leider). Jeder und jede muss seinen bzw. ihren je eigenen Weg finden. Es gibt keine Musterlösung, dafür ist jeder Mensch einzigartig. Niemand kann es letztlich für einen anderen „richten“. Was es gibt sind Hinweise, Anregungen und Wegbegleiter*innen. Diese sollten niemals übergriffig und zu bestimmend sein. Nur in wirklicher Freiheit getroffenen Entscheidungen sind tragfähig. Und ich kann mich immer nur so gut und richtig entscheiden, wie es mir im Moment möglich ist.

Als kleine Anregung zum Weiter-/ und Nachdenken habe ich „23 Zitate, die Deine Probleme lösen (wenigstens ein bisschen)im Internet unter: mymonk.de/problematisch/ (Zugriff 18.05.2020) gefunden.

1. „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ – Albert Einstein

2. „Probleme sind keine Stop-Schilder, sondern Wegweiser.“ – Robert H. Shuller

3. „Jedes Problem ist ein Geschenk. Ohne sie würden wir nicht wachsen.“ – Tony Robbins

4. „Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.“ – Charles Dickens

5. „Wenn man vor dem Abgrund steht, dann ist der Rückschritt ein Fortschritt.“ – Friedensreich Hundertwasser

6. „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Windmühlen und die anderen Mauern.“ – Aus China

7. „Probleme lösen heißt: zuhören.“ – Richard Branson

8. „Kein Übel ist so schlimm wie die Angst davor.“ – Seneca

9. „Ein Problem ist halb gelöst, wenn es ganz klar formuliert ist.“ – John Dewey

10. „Der erste Schritt zur Lösung eines Problems ist, es mit jemandem zu besprechen.“ – Peter E. Schumacher

11. „Jedes Problem, das ich löste, wurde zu einer Regel, die später dazu diente, andere Probleme zu lösen.“ – René Descartes

12. „Alles Leben ist Problemlösen.“ – Karl Popper

13. „Vor einem Problem wegzulaufen vergrößert nur die Entfernung zur Lösung.“ – Unbekannt

14. „Probleme sind nichts anderes als Weckrufe für Kreativität.“ – Gerhard Gschwandtner

15. „Wer sich nachts zu lange mit den Problemen von morgen beschäftigt, ist am nächsten Tag zu müde, sie zu lösen.“ – Unbekannt

16. „Es ist nicht so, dass wir keine Lösung finden … es ist, dass wir das Problem nicht richtig sehen.“ – G.K. Chesterton

17. „Wir scheitern häufiger daran, dass wir das falsche Problem lösen wollen, statt an der falschen Lösung fürs richtige Problem.“ – Russell L. Ackoff

18. „Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.“ – Buddha

19. „Wenn Du Dein Problem lösen kannst, wozu dann Sorgen machen? Und wenn Du es nicht lösen kannst, wozu dann Sorgen machen?“ – Shantideva

20. „Erwarte Probleme und iss sie zum Frühstück.“ – Alfred A. Montapert

21. „Wenn Du das Problem nicht lösen kannst, dann löse Dich von dem Problem.“ – Georg Wilhelm Exler

22. „Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.“ – Seneca

23. „Manche Probleme brauchen gar keine Lösung, stattdessen verlangen sie nach der Reife, über sie hinauszuwachsen.“ – Unbekannt

 

Schreiben Sie mir, wie Sie Ihre Probleme am besten lösen können.

 

Thomas Stephan, Schul- und Notfallseelsorger

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Wenn neue Blogbeiträge erscheinen, möchte ich benachrichtigt werden

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln