Was ich erklären kann, nimmt Angst.

Es ist leicht Menschen Angst zu machen. Umso wichtiger ist es in diesen Tagen, den Kopf und den Verstand mit einzubeziehen. Bei allen verständlichen und berechtigten Gefühlen, ist das Wissen um Fakten und Zusammenhänge sowie das Kennen von Lösungsstrategien entscheidend. Informationen schützen und können helfen, die Kontrolle zu behalten und einander bestmöglich beizustehen.

Thomas Stephan, Schul- und Notfallseelsorger

 

KrisenBlog

„Von Kinderbüchern allein kann man nicht leben.“

Avatar of KEBKEB - 17. Januar 2022 - KrisenBlog

Wie hat sich der Londoner Buchverlag Bloomsbury Publishing doch in seiner Einschätzung geirrt, möchte man meinen. Sie haben zwar 1996 das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von Joanne K. Rowling  angenommen, aber eine Startauflage von gerade einmal 500 Exemplaren zeugt 1997 nicht gerade von viel Vertrauen in die Erfolgsaussichten.

Die Geschichte, der bis dahin unbekannte Autorin Joanne K. Rowling, ist lange Zeit alles andere als einfach und erfolgreich gewesen. Dazu gehörten die Tatsachen, dass ihre Mutter im Alter von 45 Jahren an Multipler Sklerose starb, die Ehe mit einem portugiesischen Fernsehjournalisten scheiterte und der Absturz, als sie nach der Scheidung als Alleinerziehende von Sozialhilfe leben musste.  

Trotz des späteren märchenhaften Erfolgs der Harry Potter Bücher hat Joanne K. Rowling nie die Bodenhaftung verloren und die Schattenseiten ihres Lebens verdrängt. Viele ihrer Äußerungen können als Wegweiser und Hilfe für schwierige Lebenslagen verstanden werden:

"Ein bisschen Scheitern ist unvermeidbar. Es ist unmöglich zu leben, ohne jemals zu scheitern, außer man lebt so vorsichtig, dass man genauso gut gar nicht hätte leben können - und dann scheitert man automatisch."

"Ich habe mich nie auch nur ein bisschen für meine Depressionen geschämt. Niemals. Warum auch? Ich habe eine wirklich schwere Zeit durchgemacht und ich bin ziemlich stolz, dass ich es da raus geschafft habe."

„Ich war buchstäblich so arm, wie man in Großbritannien nur sein kann, ohne obdachlos zu sein. Wenn man jemals in dieser Situation war, wird man es niemals für selbstverständlich halten, dass man sich keine Sorgen machen muss. Niemals.“

"Glücklich zu sein bedeutet, zu verstehen, dass das Leben nicht eine Checkliste an Anschaffungen und Erfolgen ist. Deine Qualifikationen, dein Lebenslauf sind nicht dein Leben.“

 

Quelle: https://wienerin.at/12-wunderbare-zitate-von-jk-rowling (Zugriff 17.01.2022)

 

Thomas Stephan, Schul- und Notfallseelsorger

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Wenn neue Blogbeiträge erscheinen, möchte ich benachrichtigt werden

Benachrichtigung bei neuen Blog-Artikeln