Klima schützen - anders essen

Beim Thema Klimawandel denken wir zuerst an den Ausstoß von CO2 durch den Verkehr und die Industrie. Weit weniger bekannt ist es, dass 15% der Treibhausgase durch unsere Art der Ernährung verursacht werden. Bei einem „Klimafrühstück“ lernen Schüler.innen, dass Lebensmittel je nach Herkunft und Anbauart unterschiedlich viele Treibhausgase verursachen. Sie hinterfragen unsere Ernährungsweise nicht nur im Hinblick auf die Klimaverträglichkeit, sondern auch in Zusammenhang mit Armut und Hunger in Ländern des globalen Südens. Sie erfahren, was man mit einfachen Mitteln zum Klimaschutz beitragen kann.

Einladung zu Schulbesuch/Projekttag und weitere Informationen: s. Kontakt


monika.bossung-winkler@bistum-speyer.de