Referendare-Tagung 2013

ein Bericht von Fachleiterin Christine Ehret-Cassel

Am 6. und 7. Juni 2013 vertieften ca. 50 Referendarinnen und Referendare aus den drei Bistümern Mainz, Speyer und Trier im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt/W. zwei Tage lang unterrichtsrelevante Aspekte zur "kirchlichen Position in aktuellen ethischen Handlungsfeldern".
Jedes Jahr aufs Neue haben die gymnasialen Lehramtsanwärter des Faches Katholische Religion die Gelegenheit, eine eigens für sie veranstaltete Tagung wahrzunehmen. Jährlich kann neuen, angehenden Religionslehrerinnen und -lehrern die Möglichkeit zur gemeinsamen Arbeit, zum inhaltlichen Diskurs und zum gemeinschaftlichen Gottesdienst angeboten werden.
Aus dem Kreis der Fachleiterinnen und Fachleiter organisiert, ist durch die gelungene Zusammenarbeit und Finanzierung der Bistümer jedoch nicht nur die Veranstaltung als solche möglich. Es kann auch ein externer Referent eingeladen werden, der den thematisch passenden theologischen Impuls setzt. In diesem Jahr war Prof. Dr. Goertz (Moraltheologe) der Universität Mainz zu Gast, um über Wertevorstellungen und Prinzipien im Allgemeinen und später am Beispiel der Sexualethik im Speziellen zu sprechen.
In insgesamt vier Workshops wurde das Großthema aufgebrochen und Überlegungen für die Nutzung im Unterricht angestellt. So konnte man beispielsweise einen Einblick in die Arbeit mit (Kurz-)Filmen im Zusammenhang mit ethischen Themen im RU erhalten, Möglichkeiten zur ethischen Urteilsfindung mit der TV-Serie "Die Simpsons" erfahren oder sich auch auf die unterschiedlichen Perspektiven von Lehrern und Schülern zu ethischen Themen einlassen. Abgerundet wurde das diesjährige Workshop-Angebot durch Frau Dr. Bossung-Winkler, die im Bistum Speyer die Projektstelle "Globales Lernen" von/mit Misereor inne hat und einen passenden Arbeitskreis leitete.

Gefreut haben sich die Anwärterinnen und Anwärter auch darüber, die Vertreter der Schulabteilungen aus den Bistümern "zum Anfassen" in der Runde dabei zu haben. In abendlicher Atmosphäre konnten so an Birgitta Greif (Bischöfliches Ordinariat Speyer) und Jakob Kalsch (Bischöfliches Ordinariat Trier) offen Fragen gerichtet und Kontakte hergestellt bzw. gepflegt werden.

Wir Fachleiterinnen und Fachleiter schätzen uns angesichts der engen Zusammenarbeit und der Unterstützung der Bistümer mehr als glücklich mit dieser Veranstaltung, wodurch die Ausbildung junger Kolleginnen und Kollegen sowie die Besonderheit unseres Faches hervorhebend betont wird! Und daher freuen wir uns bereits heute, wenn wir im nächsten Jahr zum "Interreligiösen Dialog" oder "Schulpastorale Arbeit" wieder interessante Referenten und Fachseminargruppen begrüßen zu dürfen!

Für die Fachleiterinnen/Fachleiter: Christine Ehret-Cassel, Staatl. Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien, Landau
(21.06.13)