Informationen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer von ILF-Veranstaltungen

Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Anmeldung - ob per E-Mail oder Fax-Formular - mindestens acht Tage vor Veranstaltungsbeginn das entsprechende Fortbildungsinstitut erreicht. Nur so ist sicher, dass Sie bei Änderungen einer Veranstaltung rechtzeitig informiert werden können. Ihre Anmeldung gilt als bestätigt, wenn Sie keine besondere Benachrichtigung erhalten. Sie erhalten nur in folgenden Fällen per E-Mail, Telefon oder Fax eine Benachrichtigung:

  • bei Überbuchung einer Fortbildung
  • bei Vormerkung für Wiederholungstermin
  • bei Verschiebung der Veranstaltung oder Änderung des Veranstaltungsortes
  • bei Ausfall der Veranstaltung.

Dienstbefreiung

Die Dienstbefreiung staatlicher Lehrerinnen und Lehrer zur Wahrnehmung von Fortbildungsveranstaltungen des Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM), des ILF und der Evangelischen Kirchen ist durch Erlass vom 31.7.1987 (Gemeinsames Ministerialblatt (GMBI) Saar 1987, S. 270), geändert durch Erlass vom 8.1.1990 GMBI Saar 1990, S. 21) geregelt. Die Dienstbefreiung wird von der jeweiligen Schulleiterin oder dem jeweiligen Schulleiter unter Berücksichtigung der Unterrichtssituation an der Schule erteilt. Insgesamt fünf Fortbildungstage sind im Jahr möglich.

Dienstunfallschutz

Für Lehrerinnen und Lehrer, die an Fortbildungen teilnehmen, besteht Unfallschutz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften.

Teilnahmebescheinigung

Für die Teilnahme an Fortbildungen erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

 

Weitere Informationen, Aktuelles wie Änderungen oder Zusatzangebote entnehmen Sie den Seiten des ILF Mainz oder des ILF Saarbrücken.