Prävention von (sexualisierter) Gewalt gegen Kinder, Jugendliche und Schutzbefohlene

Das bundesweite Bekanntwerden von Missbrauchsfällen durch Geistliche und andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitende der katholischen Kirche hat deutlich gezeigt: die Fähigkeit zu Vertrauen wurde beschädigt, Misstrauen und Kontrolle sind in der Folge gewachsen. Wir tun alles dafür, damit Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene bei uns sicher sind.

Vertrauen gewinnt man nur im Vertrauen zurück. Kinder und Jugendliche brauchen Vertrauens-Räume, um sich gut zu entwickeln. Daher hat das Bistum Speyer seit 2010 Strukturen verändert und Maßnahmen ergriffen, um Kinder, Jugendliche und Schutzbefohlene zu stärken und zu schützen.

Zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat die Kommission für Erziehung und Schule der Deutschen Bischofskonferenz im November 2010 eine Handreichung für katholische Schulen, Internate und Kindertageseinrichtungen veröffentlicht. Die Handreichung benennt wesentliche Eckpunkte der Präventionsarbeit und bietet damit eine Grundlage für die Entwicklung von Präventionskonzepten auf der Ebene der Träger beziehungsweise der Einrichtungen.

Unsere Aktivitäten:

Studientag "Prävention"

Der Studientag für neubeschäftigte pädagogische Mitarbeiter*innen

weiterlesen ...

Aktivitäten im Bistum

Aktivitäten im Bistum

Zur Themenseite Prävention des Bistums Speyer

weiterlesen ...

Unsere Fortbildungen

Unsere Fortbildungen

Fortbildungen zum Thema finden Sie in unserem Kalender

weiterlesen ...

Zertifikatskurs

Zertifikatskurs

Zertifikatskurs für besonders geschulte Fachkräfte von Prävention sexualisierter Gewalt

weiterlesen ...