Ökumenisches Förderprojekt "Räume der Stille"

Viele Schüler*innen und Lehrkräfte klagen darüber, dass sie in ihrem gestressten und leistungsfordernden Schulalltag nicht mehr zur Stille kommen. Gerade auch in Schulen mit einem Ganztagsbetrieb fehlt der innere und äußere Raum um innezuhalten, sich selbst wahrzunehmen und Erlebtes zu reflektieren. Entspannungsphasen und Innehalten sind aber wichtig, um Kräfte für die täglichen Herausforderungen zu schaffen. Das ökumenische Förderprojekt "Räume der Stille" möchten Schulen helfen, dies zu ermöglichen. Seit 2014 unterstützen wir, die Diözese Speyer und die Evangelische Landeskirche der Pfalz, gemeinsam staatliche Schulen bei der Einrichtung von „Räumen der Stille“ finanziell, durch Beratung und Fortbildungen.

Ausbildung zum Stille-Scout

Lust auf eine spannende Reise? Stille-Scouts sind Leiter*innen ganz besonderer Reisen. Das Besondere ist, dass diese Reisen nach "innen" gehen. Mal sind es Phantasiereisen, mal Meditiationen, mal Stille-Übungen und mal sind es Entspannungs-Übungen. Wer kreative Methoden mag, Impulse und Oasen-Tagen interessant findet, der kann als Stille-Scout einiges erleben, denn für sich und andere gibt es viel zu entdecken.

Im Herbst 2021 startete der erste Ausbildungskurs Stille-Scout für Schüler*innen ab der 7. Klassenstufe.

Es handelt sich um ein ökumenisches Projekt des Bistums Speyer der Referate Referat Religiöse Bildung (Hauptabteilung Seelsorge), Allg. Pädagogik und Ganztagsschularbeit (Hauptabteilung Schule, Hochschule und Bildung) und der ev. Schüler*innenarbeit (evangelische Landeskirche der Pfalz).

Informationen zum Kurs "Stille-Scout" finden Sie in unserem Flyer.