Gedenkfeier für verstorbene Kinder

Uns ist zur Zeit kein neuer Termin bekannt.

 

Trauernde Eltern

Edenkoben

Wenn ein Kind stirbt, sei es 4 oder 14 oder 40, überzieht eine tiefe Trauer das Leben der Familie.
Väter und Mütter erleben einen fast untragbaren Schmerz. Dabei kann es hilfreich und tröstlich
sein mit anderen Betroffenen in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und hilfreiche Impulse
für diese extreme Lebenssituation zu bekommen.

Die Gruppe "Trauernde Eltern" ist eine offene und kostenfreie Gruppe, bei der eine Teilnahme
jederzeit möglich ist. Bewährt hat sich aber ein Vorgespräch mit einer der Trauerbegleiterinnen zu führen.
Ort:  Kath. Pfarrheim
        Luitpoldstr. 11 in Edenkoben

Anmeldung, Termine der Treffen oder Rückfragen bitte an:
Andrea Knecht, Gemeindereferentin, Klinikseelsorgerin, Trauerbegleiterin
Tel. 06341-176009
Simone Hartner, Gemeindereferentin
Tel. 06345-919334

Um Anmeldung wird gebeten.


 

Trauertreff für Junge Erwachsene

Ab 14. Dezember 2018 startet ein Trauertreff für Junge Erwachsene.
Die Treffen finden im Haus der Familie, Kronstr. 40 in 76829 Landau statt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Die Termine erfragen Sie bitte im Haus der Familie.


Offener Trauertreff

Wenn Sie einen nahestehenden Menschen verloren haben, gibt es kaum noch
etwas in Ihrem Leben, das ist, wie es einmal war. Der Verlust reißt eine
schmerzende Lücke. In geschützter und vertraulicher Atmosphäre geben
wir Ihrer Trauer Raum. Verstehen und verstanden werden, Trost und Ermutigung
werden möglich.
Im Trauertreff können Sie Ihre Trauer zulassen und den Weg der Trauer ein Stück
gemeinsam mit anderen Betroffenen gehen.

Sie sind herzlich eingeladen an unseren Treffen teilzunehmen.
Die Treffen werden geleitet von ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen
und Hospizbegleitern, die in der Trauerbegleitung qualifiziert sind.
 
Zeit: die Termine der Treffen erfragen Sie bitte bei den Ansprechpartnern
Ort: in den Räumen des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes,
      Weißenburger Str. 1, 76829 Landau

Ansprechpartner:
Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst LD/SÜW, Tel: 06341-942 946
Ursula Zirkel, Elfi Fath, Ute Schneider-Beiwinkel


Trauerbegleitung für Kinder und Familien

Wenn in der Familie ein Mensch stirbt, sind Kinder genauso vom
Tod betroffen wie Erwachsene.

Kinder trauern auf ihre ganz eigene Art und Weise. Sie brauchen passende
Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Trauer. Kreative Methoden können dem Kind
helfen, schwere Situationen zu verarbeiten. Familien mit Kindern können gerne
im Haus der Familie anrufen und sich genauer informieren.

Wir bieten Ihnen an, dass eine unserer Kindertrauerbegleiterinnen Sie besucht und
Sie mit ihrem Kind in der schweren Trauerzeit unterstützt.

Ansprechpartnerinnen:
Roswitha Schuh
Stefanie vom Weg

Anfragen beim Haus der Familie Landau unter: 06341 - 98 58 18


Offene Trauergruppe Landau

Der Ambulante Hospiz- und Palliativ Beratungsdienst Landau/Südliche Weinstraße
bietet einmal jährlich eine offene Trauergruppe an.

Der Tod eines nahen Menschen verändert das Leben der Hinterbliebenen total.
Nichts ist mehr, wie es war.
Die Zeit der Trauer bringt völlig neue Erfahrungen und Bedürfnisse mit sich. Das
eigene Leben muss neu eingeübt werden. Ein langer Weg beginnt. Ein Trauerweg
mit vielen Wendungen. Im geschützten Raum bieten wir die Möglichkeit der Begegnung
mit gleich Betroffenen.

In der Gruppe kann der Trauerschmerz mit anderen geteilt werden.
Sie finden Unterstützung und Begleitung durch Gespräche und Impulse.

Ansprechpartner:
Susanne Burgdörfer, Dipl. Religionspädagogin
Dr. Ludwig Burgdörfer, Pfarrer

Die Termine können direkt beim Haus der Familie erfragt werden.

Kontakt:
Ort: Haus der Familie, Kronstraße 40, 76829 Landau, Tel. 06341-985814
E-mail: susanne.burgdoerfer@evkirchepfalz.de

Die Teilname ist kostenlos. Der Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich.


Geschlossene Trauergruppe Landau

Kontakt:
Helga Fuchs-Entzminger
Tel. 06341 942 946
E-Mail: hospizdienst.landau@vinzentius.de

Ansprechpartner:
Dr. Gudrun Koch
Inge Vorspel-Hartard
 


Wenn die Wiege leer bleibt...

Selbsthilfe-Initiative für Eltern, deren Kind während der Schwangerschaft
oder kurz nach der Geburt verstarb.

Selbsthilfegruppe Landau
In der Regel finden die Treffen jeden 1. Montag im Monat statt, in den Ferien sind keine Treffen.
Bitte erfragen Sie die aktuellen Termine.

Ort:
Haus der Familie, Kronstraße 40, 76829 Landau

Kontakt:
Ramona Suthues, Dipl. Sozialpädagogin (FH)
Tel: 06341 - 98 58 18 (bitte auch auf den AB sprechen)
oder per E-mail: leere-wiege@gmx.de.

Helga Beisel
Tel: 06347-455
E-Mail: helga-beisel@leere-wiege.com

Die Teilnahme ist kostenlos, der Einstieg in die Gruppe jederzeit möglich. Nähere Infos finden Sie unter www.leere-wiege.com


Suizid - wie vom Blitzschlag getroffen

Geleitete Selbsthilfegruppe für Betroffene nach Suizid

Wer einen nahestehenden Menschen durch Suizid verliert,
fällt vom Licht ins Dunkel und weiß nicht, wie es weitergehen soll.
Jeder Mensch trauert auf seine eigene Weise. Und doch ist es
wichtig, die einzelnen Phasen der Trauer zu zulassen und sich
bewusst zu machen, um wieder einen Weg vom Dunkel ins Licht
zu finden. Gemeinsam mit anderen Betroffenen wollen wir uns den
Fragen und Themen annähern, die alle beschäftigen und dabei ein
Stück des Weges der je ganz eigenen Trauer gehen.

Die Referentin verfügt über langjährige Erfahrung als Ansprechpartnerin
für Angehörige nach Suizid.

Um Hilfesuchende zu begleiten und zu unterstützen, bieten wir 8 Abende
im Haus der Familie Landau an, die speziell auf die Trauer nach Suizid
abgestimmt sind.

Leitung: Ursula Tausendschön
Ort: Haus der Familie Landau, Kronstr. 40, 76829 Landau

Die aktuellen Termine können unter folgender Telefonnummer erfragt werden:
06341-98 58 18. Die Treffen finden jeweils montags, 19.00 - 20.30 Uhr statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Der Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich.


Meiner Trauer Raum geben - Trauerangebot in Herxheim

Unser Gesprächskreis lädt ein:

  • aus dem Alleinsein in der Trauer herauszukommen in einen Kreis
    von Menschen, die das gleiche Schicksal teilen.
  • möchte die Möglichkeit bieten, der Trauer in Gesprächen und in
    Meditationsübungen Raum zu geben,
  • will Mut machen die Lebensfreude und neuen Lebenssinn wieder
    zu entdecken trotz allem Schweren.

 
Wir treffen uns im Schönstattzentrum in 76863 Herxheim, Josef-Kentenich-Weg 1.
Bitte erfragen Sie die aktuellen Termine und Zeiten bei Frau Sator.

Leitung:
Anne Sator
Studium der Pädagogik, Ausbildung in sinnorientierter
Psychotherapie nach V. Frankl, Trauerbegleiterin,
Referentin in der Erwachsenenbildung.
Auf Wunsch biete ich in meiner Praxis für Logotherapie und Existenzanalyse
auch die Möglichkeit für Einzelgespräche an.

Anmeldung und weitere Informationen:
Anne Sator
Albert-Detztel-Str. 91
76863 Herxheim
Tel.: 07276-6163 oder 07276-502 170

Wagen Sie den ersten Schritt, die weiteren gehen wir gemeinsam!