Pilgern und Wallfahren

Pilgern und Wallfahren sind Bereiche der Seelsorge, die sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit erfreuen. Die Diözese unterhält eine eigenes Pilgerbüro, das der Bistumszeitung DER PILGER angegliedert ist. Außerdem stehen ausgebildete Pilgerführer*innen zur Verfügung, wenn Pfarreien, Verbände, Gruppen und Initiativen Pilgertouren zu Fuß planen und durchführen wollen. Wenden Sie sich direkt an die in der Liste aufgeführten Personen.

Auch im Bistum Speyer gibt es eine Reihe von größeren und kleineren Wallfahrtsorten, die den Schatz der Tradition wahren und gleichzeitig neue Wege der Glaubensverkündigung beschreiten. Hier finden sie

Der Pilgerweg nach Santiago di Compostela zum heiligen Apostel Jakobus hat im Bistum Speyer drei Routen, die von der Jakobusgesellschaft betreut werden.

Im Entstehen ist der Martinusweg, der ebenfalls durch das Bistum Speyer führt.

 

Qualifizierungskurs „Geistliche Pilgerbegleitung“

für ehrenamtliche Pilgerführer in drei Modulen in Thallichtenberg/Pfalz. Unterwegssein hat eine lange christliche Tradition. Wir kennen ungezählte Wegbegebenheiten, nichtbiblische und biblische, u.a. von Noah, Abraham und Christus selbst. Unterwegs zu sein war und ist zeitgemäß.

Die Bistümer Trier und Speyer bieten einen Qualifizierungskurs zur ehrenamtlichen geistlichen Leitung von Pilgergruppen an. Start und Termine (drei Module): 17. bis 19.01.2020, 14. bis 16.02. und 08. bis 10.05.2020. Leitung: Jakob Patuschka und Katja Kirsch. Kosten: 450 Euro inkl. Kursgebühr, Übernachtung, Verpflegung.

Der Kurs ist offen für alle Interessierten (auch aus anderen Bistümern) mit Pilgererfahrung. Teilnehmende aus dem Bistum Trier erhalten auf Antrag einen beträchtlichen Anteil/Zuschuss von der Ehrenamtsförderung des Bistums.

Ein detaillierter Flyer liegt vor und kann unverbindlich angefordert werden bei:

Pilgerbüro Speyer
Hasenpfuhlstr. 33
67346 Speyer
Tel. 06232 102-423
Mail: marianne.backenstrass@bistum-speyer.de