A - Z Stichwortsuche

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

Zur Landkarte Bistum

Informationen

Dekanate

In dieser Übersicht finden Sie alle Dekanate im Bistum Speyer.

Dekanat 1 Bad Dürkheim


Dekanat 2 Donnersberg


Dekanat 3 Germersheim


Dekanat 4 Kaiserslautern


Dekanat 5 Kusel

Dekanat 6 Landau


Dekanat 7 Speyer


Dekanat 8 Pirmasens


Dekanat 9 Saarpfalz


Dekanat 10 Ludwigshafen

Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann mit Vertretern aller ACK-Kirchen in der Pfalz/Saarpfalz beim Gottesdienst zum 50. Jahrestag des Ökumenismusdekrets in der Vorhalle des Speyerer Doms
Vertreter von neun Mitgliedskirchen der ACK-Südwest feiern mit 4.000 Gläubigen den Abschlussgottesdienst des Ökumenischen Kirchentags 2015 in Speyer. Alle Mitfeiernden reichen sich zum Gebet die Hände
Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann mit Vertretern weiterer Kirchen bei einem ökumenischen Gottesdienst im Dom zu Speyer
Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Chrisitan Schad schütteln sich die Hände

Überlassung von Kirchen für Gottesdienste anderer Kirchen und Konfessionen

Eritreisch-orthodoxe Christen zu Gast in der katholischen Kirche in Lautzkirchen
Eritreisch-orthodoxe Christen zu Gast in der katholischen Kirche in Lautzkirchen
Foto: ©Steffen Glombitza

Im Allgemeinen sind katholische Gotteshäuser dem katholischen Gottesdienst vorbehalten. Demzufolge können Gottesdienste einer unierten Kirche ohne Einschränkungen in einer katholischen Kirche gefeiert werden.

Wenn Priester bzw. Gemeinden, die einer anderen Kirche angehören, keinen Ort und auch nicht die notwendige Ausstattung haben, um Gottesdienste würdig zu feiern, kann ihnen erlaubt werden, eine katholische Kirche oder ein katholisches Gebäude zu benutzen und auch die notwendige Ausstattung zu entleihen. Ebenso kann ihnen die Erlaubnis gegeben werden, auf katholischen Friedhöfen zu beerdigen oder dort Gottesdienste zu halten.

Die meisten orientalischen Kirchen in Deutschland haben keinen eigenen Ort für die Feier ihrer Gottesdienste. Es ist deshalb ein schönes Zeichen der Gastfreundschaft, wenn eine katholische Pfarrei ihre Kirche den Angehörigen einer Ostkirche für Gottesdienste überlässt und sie ggf. bei der Kontaktaufnahme zu einem Priester ihrer Kirche unterstützt. Wenn es gewünscht wird, sollte für eine anschließende Begegnung auch das Pfarrheim oder ein anderes passendes Gebäude zur Verfügung gestellt werden. Bei der Frage nach evtl. Gebühren für die Nutzung soll auf die eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten der Gäste Rücksicht genommen werden.

Anzeige

Anzeige